Quadratische XXL-Blumentöpfe voller Frühlingsblumen

Quadratische XXL-Blumentöpfe voller Frühlingsblumen

Dank der ersten Bepflanzungen sind blumige Akzente schon im März in öffentlichen Räumen sichtbar. Im Mai haben die meisten Blumensorten fast alle Plätze, Grünanlagen und Bürgersteige beherrscht!

Stiefmütterchen, Gänseblümchen, Tulpen oder Immergrün werden direkt in den Boden gepflanzt und wo dies nicht möglich ist, füllen sie Blumentürme, Pflanzkübel oder Blumenkästen auf. Jedes Werkzeug ist gut, um natürliche Akzente in den Raum einzuführen!

Lubin | Quelle: www.terraformdesign.de

 

Die ersten Anpflanzungen sehen auf großen Flächen ohne natürliche Akzente in der klassischen Version wie Bäume, Sträucher oder Rasen großartig aus. Die Pflanzen in XXL-Blumentöpfen können auch an solchen „problematischen“ Orten üppig blühen. Alles, was sie brauchen, ist eine entsprechende Menge an Wasser und Sonnenlicht.

Lubin | Quelle: www.terracity.pl

 

Der Schlüssel zum Erfolg liegt aber nicht nur in der Wahl der bunten, beständigen gegen wechselnde Temperatur Pflanzen. Im Stadtraum zählt auch eine bequeme Montage: ohne Eingriffe in den Boden, aber gleichzeitig mit der Garantie der Vandalismussicherheit. Quadratische XXL-Blumentöpfe aus Stahl und Polyethylen sind schwer genug, um unerwünschte Entfernung zu verhindern.

Lubin | Quelle: www.terraformdesign.de

 

Ein weiterer Vorteil von XXL-Pflanzkübeln ist ihre Widerstandsfähigkeit gegen Beschädigungen – nicht nur diese, die aus Temperaturschwankungen resultieren. Ein so solider Stahl und ein so starkes Polyethylen überstehen reibungslos auch mechanische Beschädigungen!

Lubin | Quelle: www.terracity.pl

 

Saisonale Pflanzen, mehrjährige Bäume oder Sträucher in minimalistischen Pflanztöpfen aus Stahl sind ein Schuss ins Schwarze. Jeder Raum verdient wunderschöne, blickziehende Akzente und die Einwohner verdienen den engeren Kontakt mit Natur – auch dort, wo Pflasterstein oder Beton dominieren. Die Natur gewinnt immer!

 

Schreibe einen Kommentar