Winter – und die Terrasse bekommt neue Farben

Winter – und die Terrasse bekommt neue Farben

Sie schauen die Sommerbilder an, träumen von sommerlichen Farben und hinter dem Fenster sehen Sie nur mit einer Strohmatte erwärmte Kisten und Blumentöpfe, geschützten Fußboden und verhüllte Möbel? Die Winterterrasse muss nicht langweilig sein!

Blumentopf Schio CassaQuelle: www.terraformdesign.de

Die Vorbereitung der Terrasse für den Winter ist eine Pflicht – leider verbessert dies nicht ihr Aussehen.

Die Abkühlung, die im November kommt, zwingt jedem Hobbygärtner zum Großreinmachen auf der Terrasse. Die höchste Gefahr für Pflanzen ist Frost, also Blumentöpfe mit Oleander, Agaven oder Palmen soll man unzweifelhaft in wärmere Räume – z. B. in eine Garage – umstellen.

Blumentopf Schio conoQuelle: www.terraformdesign.de

Andere Gattungen, die frostbeständig sind, wie Buchsbaum, Zwergkiefer, Kornelkirsche oder Rhododendron, können draußen bleiben. Muss die Terrasse aber grau sein….? Natürlich nicht!

Blumentopf schio Cassa AltaQuelle: www.terraformdesign.de

Mit Hilfe kommen Blumentöpfe aus Polyethylen der Marke TerraForm. In der Kollektion Espesso und Long finden wir Blumentöpfe Schio Cassa und Schio Cono, die nicht nur in schwarzer, weißer und grauer Farbe erhältlich sind. Tiefes Rot wird sich im Vergleich mit Schnee fantastisch abzeichnen und wird dem Winter Farbe verleihen, wenn die Prognosen nur Regen vorhersagen. Die Blumentöpfe sind wasserdicht, beständig gegen mechanische Beschädigungen und wechselhafte atmosphärische Bedingungen.

Schreibe einen Kommentar