Vielfalt als Mittel gegen Grau?

Vielfalt als Mittel gegen Grau?

Gelb, rot, blau… oder grün? Stadtblumentöpfe können in so vielen Farben auftreten, dass es schwierig ist, die schönste auszuwählen. Wenn man Probleme mit der Wahl einer Variante hat, kann man verschiedene Stadtblumentöpfe nebeneinander stellen!

Września | www.terraformdesign.de

In der vergangenen Saison haben wir oft gesehen, wie revolutionäre Änderungen der Einführung von Farben und natürlichen Akzenten in einen Raum zu verdanken sind. Die schöne, farbenfrohe Komposition in Września (Polen) bezauberte mit ihrem Charme viele Monate lang. Dank der optimalen Pflanzenauswahl waren die Stadtblumentöpfe auch nach dem Ende der Sommersaison nicht leer. In diesem Fall lag das Geheimnis einer beeindruckenden Dekoration in der Verbindung von verschiedenen Farben und Größen.

Września | www.terraformdesign.de

Riesige Pflanzbehälter eignen sich aber nicht nur für den Stadtraum. Vor wenigen Wochen kamen sie in die italienische Stadt Meran, wo sie zu einer der Hauptattraktionen des dort stattfindenden Blumenfestes wurden. Die malerische Landschaft Südtirols erwies sich als perfekter Hintergrund für farbenfrohe Blumentöpfe. Pflanzgefäße waren auch an solchen Orten wie Plätze oder Grünstreifen zu sehen. Auch hier funktionierte die Methode der Kombination extrem unterschiedlicher Farbtöne und Größen.

 

Meran, Italien | www.terraformdesign.de

Sowohl in Września als auch in Meran hat sich der freie Umgang mit der Raumgestaltung bewährt. Es spricht nichts dagegen, um scheinbar extreme Lösungen miteinander zu kombinieren. Sie beleben den Raum nicht nur mit natürlichen Akzenten, sondern auch mit Farben und Formen.

Meran, Italien | www.terraformdesign.de

 

Meran, Italien | www.terraformdesign.de

Meran, Italien | www.terraformdesign.de

 

 

Schreibe einen Kommentar