180 Käfige in der Stadt

180 Käfige in der Stadt

Es reicht nur ein Schritt, um nach einer Gasse abzubiegen, wo es eine geheimnisvolle Installation gibt… man kann sie sehen und hören. Sind Sie neugierig, was das ist?

Im Jahr 2009 hat der Künstler Michael Thomas Hill im Zentrum von Sydney das Projekt Forgotten Songs (vergessene Lieder) geschaffen. Seine Installation besteht aus 110 leeren Vogelkäfigen, die in der Luft hängen. Es ist interessant, dass aus jedem Käfig das Gesang seiner ehemaligen Besitzer ertönte. Die Vogelgeräusche variierten in Abhängigkeit von der Tageszeit. Allerdings wurden sie leiser mit dem Sonnenuntergang.

Das Projekt "Vergessene Lieder"Quelle: www.mymodernmet.com

Während der Ausstellung im Jahr 2009 hat die Installation viele Fans gewonnen – die Bewohner der Stadt haben letztendlich angefordert, sie als ein festes Element der Umgebung zu behalten. So sind die 180 Stahlkäfige immer noch in dem Stadtraum zu sehen und die 50 Arten der Vogelgesänge zu hören.

Das Projekt "Vergessene Lieder"Quelle: www.mymodernmet.com

Kate Andrews hat die Installationen als ein magisches Erlebnis bezeichnet: „Es war magisch, sich die von den Wänden widerhallenden Vogelgesänge anzuhören.“

Das Projekt "Vergessene Lieder"Quelle: www.mymodernmet.com

Das Projekt "Vergessene Lieder"Quelle: www.pinterest.com

Das Projekt "Vergessene Lieder"Quelle: www.mymodernmet.com

Das Projekt "Vergessene Lieder"Quelle: www.pinterest.com

Das Projekt "Vergessene Lieder"Quelle: www.pinterest.com

Das Projekt "Vergessene Lieder"Quelle: www.mymodernmet.com

Schreibe einen Kommentar