Lowline, New York

Wenn die Natur untertaucht…

November 15, 2013

Manhattan hat bereits einen Park, der auf einem über die Straßen aufgehängten Gleisbett geschafft wurde. Es ist die höchste Zeit, einen Garten unter der Oberfläche zu kreieren.

Lowline, New YorkQuelle: www.e-ogrody.pl

Ein Untergrundpark kann utopisch erscheinen. Beispiel Frankreichs zeigt aber, dass er nicht völlig unrealistisch ist. In einer der Pariser U-Bahn-Stationen gibt es schon seit mehreren Jahren einen hervorragenden Garten.

Es ist geplant, die Investition Lowline auf New Yorker Manhattan bis zum Jahr 2020 umzusetzen.

Lowline, New YorkQuelle: www.e-ogrody.pl

Die 8 km2 Fläche unter den Straßen Delancey und Lower East Side sollte zu einem Ort der Entspannung und des Kontakts mit der Natur für alle New Yorker und Touristen werden. Die Kosten für die Schaffung eines solchen Parks betragen etwa 30 bis 50 Millionen Euro.

Lowline, New YorkQuelle: www.e-ogrody.pl

NASA-Ingenieure haben einen seit vielen Jahren inaktiven Trolleybus-Betriebshof für die Baustelle gewählt, da dieser alle erforderlichen Anforderungen für die Schaffung eines Untergrundparks erfüllt.

Lowline, New YorkQuelle: www.thelowline.org

Die Lowline-Initiative ist eine Herausforderung für die moderne Technologie. Einer der Initiatoren des Projektes, James Ramsey, hat ein System geschafft, das mithilfe der LWL-Kabeln funktioniert. Diese sollten die Lichtstrahle mehrere Meter tief in die Erde übertragen.

Lowline, New YorkQuelle: www.thelowline.org

Um den Effekt zu maximieren, werden Spiegeln über die Oberfläche installiert, die die Sonnenstrahlen abfangen sollten. Damit sich die Menschen und Pflanzen in dem Untergrund wohl fühlen, benötigt man auch eine gute Luftqualität.

Lowline, New YorkQuelle: www.thelowline.org

Die Idee eines amerikanischen Architekten, Matthew Fromboluti, bezieht sich auf die Verwendung einer Lüftungsanlage, die auf der Wasserverdunstung von dem Grundwasserleiter basiert.

Lowline, New YorkQuelle: www.e-ogrody.pl

Das dicht bebaute New Yorker Stadtgebiet ist nicht naturfreundlich – die Bewohner müssen nach einer Oase in dem berühmten Central Park, dem High Line Garten oder außerhalb der Stadt suchen. Sind 7 Jahre genug, um ihnen den Kontakt mit der Natur zu erleichtern und einen Teil des Ökosystems in den städtischen Untergrund zu übertragen? Wir werden das erst im Jahr 2020 erfahren.

Mehr Informationen finden Sie hier:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=O4xjCdiKGXk#t=62[/youtube]

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar