Park-und-seine-Rolle-im-öffentlichen-Raum-3

Park und seine Rolle im öffentlichen Raum!

Januar 25, 2018

Das Leben in der Großstadt bringt uns zweifellos viele Vorteile. Wir müssen aber auch negative Seiten solcher Lebensweise berücksichtigen. Der Mangel an Grünanlagen, Eile, Stress – alle Faktoren haben einen negativen Einfluss auf unsere Gesundheit. Einen direkten Kontakt zur Natur bieten uns zum Glück die Stadtparks an!

Obwohl es zur Zeit für uns unvorstellbar ist, haben die Parks das Leben der Menschen in den Großstädten nicht immer begleitet. Die ersten Grünanlagen, die den heutigen Parks ähneln, sind erst im 18. und 19. Jahrhundert erschienen. Ihre Entstehung war mit der ständig wachsenden Zahl neuer Häuser eng verbunden.


Quelle: www.fotolia.com

Obwohl die Stadtparks für uns keine Überraschung sind, sollten wir nicht vergessen, dass das Leben unserer Ahnen ganz anders ausgesehen hat. Sie wurden nämlich von der Natur ferngehalten, haben mit Dreck gekämpft und nach einem Platz gesucht, wo sie sich richtig erholen und entspannen konnten.  Was für uns in der heutigen Welt ganz selbstverständlich ist, war leider damals für unsere Ahnen überhaupt nicht…


Quelle: www.blumentuerme.de

Im 18. Jahrhundert waren die Stadtparks in den Vereinigten Staaten vor allem für die Oberschicht zugänglich. Die Grünanlagen waren damals mit dem idyllischen Landleben assoziiert, was als renommiert galt. In Europa dagegen sind die Stadtparks aus den Gärten bei den Kirchen entstanden, wo die Unterschicht ihr Leben genossen hat.


Quelle: www.fotolia.com

Im Laufe der Zeit war es schon klar, dass der Stadtpark als öffentlicher Platz dient, wo sich die Vertreter aller sozialen Schichten auf einmal treffen können. Immer häufiger wurden dorthin die Spielplätze und die Kleinarchitektur eingeführt. Weiterhin sind auch zahlreiche Teiche, Bänke, Toiletten und Restaurants entstanden.


Quelle: www.blumentuerme.de

Seit diesem Moment hat sich die Rolle von Parks nicht geändert. Die Grünanlagen werden mit größtmöglicher Sorgfalt gepflegt, wodurch die Effekte auf den ersten Blick sichtbar sind. Die Stadtparks dienen als Platz, wo man aktiv und sicher die Freizeit mit Familie verbringen kann. Aus diesem Grund finden wir dort immer häufiger nicht nur die Bäume, sondern auch andere Elemente wie ungewöhnliche Blumenkaskaden oder bunte Blumentöpfe.


Quelle: www.fotolia.com

Im Alltag können wir im Park Läufer, Fahrradfahrer, Kinder und  Spaziergänger treffen. Vergessen wir nicht, dass ein Spazierganz auch im Winter zahlreiche Nutzen für unsere Gesundheit hat!

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar