Hyazinthe

Hyazinthe – F & A

März 12, 2015

Das ist eine der populärsten Frühlingspflanzen. Sie präsentiert sich hervorragend sowohl im Garten als auch im Blumentopf. Schauen Sie sich an, wie man Hyazinthen anbauen sollte:

HyazintheQuelle: www.foter.com

Herkunft

Hyazinthen (lat. Hyacinthus) stammen aus Kleinasien. In Europa erfreuen sich die Garten-Hyazinthen (Hyacinthus orientalis) der größten Popularität. Ihre Blüten haben eine charakteristische, längliche Form und verschiede Farben: violett, blau, orange, gelb und weiß. Es gibt ca. 120 Pflanzensorten. Am liebsten wurden Blue Jacket, Amethyst und Anna Marie gewählt.

HyazintheQuelle: www.foter.com

Blumentopf soft bowl TerraaFormQuelle: ww.terraformdesign.de

Anbau

Hyazinthen werden am häufigsten in Blumentöpfen angebaut. Sie gelten als Frühlingsbote und sind schöne Dekorationselemente der Innenräume.

HyazintheQuelle: www.foter.com

Um ihre Schönheit in ersten Monaten des Jahres zu genießen, sollte man im Herbst die Blumenzwiebeln in den Boden setzen.

HyazintheQuelle: www.foter.com

Die Blumenzwiebeln kann man entweder im Boden lassen oder ausgraben. Die schönsten, größten Blüten bekommt man jedoch nur dann, wenn die Blumenzwiebeln Ende Juni ausgegraben und trocken gelagert werden. Die Pflanzzeit kommt im September und Oktober. Vergessen Sie nicht Ihre Blumen gießen und düngen!

HyazintheQuelle: www.foter.com

Wie tief sollte man Blumenzwiebeln pflanzen?

Blumenzwiebeln sollten dreimal so tief, wie sie hoch sind, gepflanzt werden. Der Pflanzabstand kann von 4 bis 20 cm betragen – alles hängt von der Größe der Zwiebeln ab.

HyazintheQuelle: www.foter.com

Welchen Boden sollte man wählen?

Hyazinthen mögen fruchtbaren Boden mit neutralem pH-Wert und sonnigen Standort. Sie sind aber empfindlich gegen Kälte.

HyazintheQuelle: www.foter.com

HyazintheQuelle: www.foter.com

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar