Große Revolution in der Kleinarchitektur

September 28, 2017

Große Blumenbehälter sind in europäischen Städten schon längst zu sehen. Diese Dekorationsart wird durch ihre lebendigen Farben und einfache Form gekennzeichnet, wodurch unsere Straßen Jahr für Jahr noch schöner aussehen. Können Sie sich aber vorstellen, dass die klassischen Blumentöpfe auf unkonventionelle Art und Weise arrangiert werden? Erfahren Sie selber, wie man es machen kann!

Quelle: www.terraformdesign.de

In einer der polnischen Städten gibt es einen Rasen, wo die Einführung der bunten Pflanzen und ungewöhnlichen Dekorationen kein leichtes Unterfangen war. Die Gründe dafür waren unterschiedlich: unmittelbare Nähe zur Straße, zum Kreisverkehr oder zum Gehweg um nur einige davon zu nennen. Weiterhin wollte man Dekoration schaffen, die im öffentlichen Bereich selten zu treffen ist.

Quelle: www.terraformdesign.de

Der oben erwähnte Rasen befindet sich in der Nähe von einer Grundschule. Die jungen Empfänger brauchen unter allen Einwohnern die meisten Impulse zur richtigen Entwicklung. Demzufolge wurde der Rasen einfach und zugleich ungewöhnlich arrangiert, wobei man die Bedürfnisse sowohl der Schüler als auch anderer Einwohner berücksichtigt hat.

Quelle: www.terraformdesign.de

Die großen Blumentöpfe Gianto, ungewöhnliche Bänke, zahlreiche Pflanzen – das alles in bunter Ausgabe. Worin besteht die Ungewöhnlichkeit dieser Dekorationsart? Es handelt sich in erster Linie einfach um eine architektonische Idee. Die Blumenbehälter wurden nämlich absichtlich umgekippt und die Petunien dagegen wurden auf solche Art und Weise gepflanzt, damit man den Endeffekt der aus dem Blumentopf wachsenden Pflanzen erreichen konnte. Da die Blumenbehälter aus Polyethylen hergestellt wurden, wird eine solche ungewöhnliche Form der Dekoration auf keinen Fall schädlich sein.

Quelle: www.terra-de.eu

Es ist auch natürlich möglich, die Freizeit in solcher Umgebung zu genießen. Dazu dienen die Bänke, die sich dank der originellen Form perfekt an den ganzen Dekorationscharakter angepasst haben. Die Stahlsitze lehnen sich an die Form des Halbkreises, im Zentrum dagegen stehen die riesigen Blumentöpfe, die die Rolle einer Rückenlehne spielen. Bunte Streifen, die die Oberfläche der Bank schaffen, machen die ganze Umgebung noch lebendiger und sind eine zusätzliche Inspiration zum Handeln. Da der feuerverzinkte Stahl witterungsbeständig ist, werden diese ungewöhnliche Stadtdekorationen zweifellos auch die nächsten Generationen der Schüler und Passanten erfreuen.

Quelle: www.terra-de.eu

Quelle: www.terra-de.eu

Mehr Beiträge

  • Blumentöpfe Gianto21 April 2017 Blumentöpfe Gianto Obwohl wir draußen eher Winter als Frühling beobachten können, wäre es zweifellos gut […]
  • Wandernde Bäume1 September 2015 Wandernde Bäume In Łódź organisierte man eine ungewöhnliche soziale Aktion. Ziel: zeigen, wie wichtige […]
  • Blumentopf Gianto 12026 März 2015 Blumiger Kreisverkehr! Kreisverkehre sind wichtige Punkte in vielen Städten – leider werden sie selten […]

Schreibe einen Kommentar